Tipps für eine angenehme Schlafenszeit

Eltern versuchen oft jede Menge Tipps und Tricks, wenn es den Kindern schwer fällt einzuschlafen. Werden die Kleinen dann noch von einer Erkältung geplagt, sind schlaflose Nächte oft vorprogrammiert.
Eine Zauberformel, damit Kinder besser einschlafen, gibt es leider nicht. Aber Wick hat für Eltern ein paar Tipps für eine angenehme Schlafenszeit zusammengestellt.
1. Keine elektronischen Geräte
Vor der Nachtruhe sollten Kinder nicht fernsehen, am PC spielen oder andere elektronische Geräte nutzen. Studien besagen, dass das Licht von Bildschirmen den Schlafrhythmus stört und wach macht(1).
2. Ein wohltuendes Bad   
Eine Stunde vor dem Zubettgehen zu baden, kann die Kleinen beruhigen. Außerdem kann das Bad ein schönes Zubettgeh-Ritual für die ganze Familie werden.
3. Eine leise Umgebung
Es ist wichtig, vor der Schlafenszeit eine ruhige Atmosphäre zu schaffen. Eine Stunde vor dem Schlafen sollten Kinder nicht mehr spielen, herumtoben oder elektronische Geräte benutzen. Stattdessen können Eltern ihnen eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen. Babys können auch mit einem Gerät beruhigt werden, das ein sogenanntes „Weißes Rauschen“ erzeugt – die Töne im Mutterleib werden imitiert und andere Geräusche aus dem Haus herausgefiltert.
4. Keine elektronischen Geräte
Vor der Nachtruhe sollten Kinder nicht fernsehen, am PC spielen oder andere elektronische Geräte nutzen. Studien besagen, dass das Licht von Bildschirmen den Schlafrhythmus stört und wach macht(1).
5. Ein Nachtlicht, Musik oder einen Projektor einschalten
Sanfte Musik, gedämpftes Licht und Bilder, die an die Wand projiziert werden, beruhigen Kinder und lassen sie sanft einschlafen.
6. Ein Luftbefeuchter kann Erkältungsbeschwerden lindern
Mit einem Luftbefeuchter können Eltern die Luftfeuchtigkeit auf angemessene 40 bis 60 Prozent regulieren. Bei dieser Luftfeuchtigkeit überleben weniger Erkältungsviren auf Oberflächen und in der Luft(2). Gleichzeitig werden bereits gereizte Atemwege und Schleimhäute besänftigt.
7. Die richtige Raumtemperatur
Im Kinderzimmer sollten es zwischen 16 und 18 Grad sein(3). Außerdem sollten Kinder nur eine Lage Kleidung tragen. Mit dem Wick 2-in-1 Hygrometer mit Thermometer können Eltern die optimale Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur überprüfen.
(1)http://www.sciencetimes.com/articles/2126/20141222/electronic-devices-immensely-disrupt-sleep-chemistry.htm 
(2) Myatt T., Kaufman M., Allen J., MacIntosh D., Fabian P., McDevitt J. Modeling the airborne survival of influenza virus in a residential setting: the impacts of home humidification. Environmental Health. 2010, 9.55 
(3) Kinderärzte im Netz: Richtig gebettet http://www.kinderaerzte-im-netz.de/altersgruppen/das-erste-jahr/einschlaftipps/richtig-gebettet/